Zum Inhalt

Brand- & Explosionsschutz

Brand- und Explosionsschutzereignisse sind bei Absauganlagen eine der größten Gefahren. Ein derartiges Ereignis kann bei Absauganalgen trotz zusätzlicher Maßnahmen wie z.B. einer Funkenlöschanlage nicht ausgeschlossen werden. Filteranlagen und Silos müssen daher durch konstruktive Explosionsschutzmaßnahmen wie z.B. mittels Druckentlastung und Entkopplung geschützt werden und benötigen zum Schutz gegen eine Brandübertragung bauliche Brandschutzmaßnahmen.

Für Ihre Sicherheit hat Scheuch vorbeugende und konstruktive Sicherheitspakete ausgearbeitet:

  • Absaugrohre - Durchdringung von Brandabschnitte
  • Praxisgerechte Lösungen für Filteranlagen
  • Praxisgerechte Lösungen für Silos
Unsere Lösungen
Absaugrohre - Durchdringung von Brandabschnitten

Absaugrohre Durchdringung von Brandabschnitten

Sofern die Absaugleitungen bauaufsichtlich festgelegte Brandabschnitte durchdringen, müssen selbsttätig wirkende Feuerschutzabschlüsse eingebaut werden, die für materialführende Rohrleitungen geeignet sind. 

Hierbei handelt es sich um gesteuerte Verschlussvorrichtungen mit folgendem Funktionsablauf: 

  • Unterbrechung des Förderguttransports in der Rohrleitung 
  • Stillsetzen des Förderventilators
  • Schließen der Verschlussvorrichtung

Brandschutzklappen im Lüftungsbereich sind für derartige Lösungen nicht geeignet.

Brandschutz für Filteranlagen

Brandschutz für Filteranlagen

Scheuch Brandschutzkonzept BRANA 120 

Da bekanntlich ein großer Abstand zwischen Filter und Werkshalle zur Außenwand in vielen Betrieben oft schwer umzusetzen ist und der Kostenaufwand für eine Brandschutzwand nicht unerheblich ist, entwickelten wir eine brandschutztechnisch gleichwertige Alternativlösung – eine Lösung, die wenig Platz und keine Brandschutzwände benötigt: Die Feuerwiderstandsklasse der Filtergehäuse und der Trennungen vom Filter zur Werkshalle wurden durch Versuche der anerkannten Prüfstelle IBS nachgewiesen und mit „EW 120“ klassifiziert. So benötigt man für Scheuch-Filteranlagen lediglich einen Schutzbereich von einem Meter.

Maximale Sicherheit - minimale Einschränkung 

bietet das Brandschutzkonzept BRANA 120 von Scheuch. 

  • minimaler Gefährdungsbereich durch Strahlungswärme von nur einem Meter 
  • kompakte Lösung – reduzierter Platzbedarf 
  • brandschutztechnische Trennung durch vorhandene Bauteile
  • Entfall von zusätzlichen baulichen Maßnahmen
  • Rechtssicherheit durch IBS-Nachweis und INBUREX-Gutachten
  • der bestimmungsgemäße Betrieb – unabhängig von der Materialmenge –
  • gilt für Holz- und artverwandte Materialien (Brennzahl BZ 4/5)
Explosionsschutz für Filteranlagen

Explosionsschutz für Filteranlagen

Für jede Anwendung das richtige Konzept 

Aufgrund der vielen praxisgerechten Versuche am Gesamtsystem bietet Scheuch für jede Anwendung das passende Konzept. So garantiert zum Beispiel das Explosionsschutzkonzept ROWEK 65 im Ernstfall eine Flammenausbreitung von weniger als fünf Metern. Damit ist auch bei engen Platzverhältnissen eine praxistaugliche Aufstellung von Filteranlagen möglich. Durch den äußerst niedrig konzipierten Explosionsdruck kann im Explosionsfall die Filteranlage nach der Neubestückung mit Filterschläuchen weiter verwendet werden. Für den Betreiber ergeben sich dadurch kurze Betriebsunterbrechungen und geringe Instandsetzungskosten. 

Maximale Sicherheit - minimale Einschränkung bieten die Explosionsschutzkonzepte von Scheuch: 

  • minimaler Gefährdungsbereich durch Druck und Flammen 
  • rasche Anlagenverfügbarkeit nach einer Explosion (ROWEK 65)
  • „wirkliche Sicherheit“ durch über 30 Praxisprüfungen am Gesamtsystem
  • Rechtssicherheit durch FSA-Nachweis und INBUREX-Gutachten
  • der bestimmungsgemäße Betrieb – unabhängig von der Staubmenge – gilt für jeden Holz- und artverwandten Staub (KST ≤ 200, pmax ≤ 9)
Lösungen für Silos

Lösungen für Silos

Maximale Sicherheit bei der Silobefüllung von Scheuch

Ein Brand- bzw. Explosionsereignis im Silo kann trotz zusätzlicher Maßnahmen wie z.B. einer Funkenlöschanlage nicht ausgeschlossen werden. Daher müssen Silos durch konstruktive Explosionsschutzmaßnahmen wie z.B. mittels Druckentlastung und Entkopplung geschützt werden und benötigen zum Schutz gegen eine Brandübertragung bauliche Brandschutzmaßnahmen.

Die Vorteile des Konzepts von Scheuch 

  • turbulenzarme Einbringung des Materials 
  • Reduzierung der erforderlichen Druckentlastungsflächen
  • Reduzierung der Flammenreichweite
  • „wirkliche Sicherheit“ im Ereignisfall durch Nachweis unter Praxisbedingungen
  • Rechtssicherheit durch FSA-Nachweis und INBUREX-Gutachten
  • gilt für jeden Holz- und artverwandten Staub (KST ≤ 200, pmax ≤ 9)

 

 

Kontakt

Isabella Haidinger
Sekretariat Tel.: +43 7752 905-5172
Fax.: +43 7752 905-65172

i.haidinger@scheuch.com

Christian Straif
Head of Business Unit Panels, Energy & Metals Tel.: +43 7752 905-5261
Fax.: +43 7752 905-65261

c.straif@scheuch.com

Thomas Kreuzhuber
Head of Sales Panels Tel.: +43 7752 905-5257
Fax.: +43 7752 905-65257

t.kreuzhuber@scheuch.com

Albert Riegler
Verkauf Tel.: +43 7752 905-5188
Fax.: +43 7752 905-65188

a.riegler@scheuch.com

Rolf Strotbek
Verkauf Southwest Germany Office Tel.: +49 7183 930-500
Fax.: +49 7183 930-501

r.strotbek@scheuch.com

Markus Weilhartner
Verkauf Tel.: +43 7752 905-5520
Fax.: +43 7752 905-65520

m.weilhartner@scheuch.com

Gerhard Ströher
Verkauf Tel.: +43 7752 905-5143
Fax.: +43 7752 905-65143

g.stroeher@scheuch.com

Andreas Köck
Managing Director Scheuch ASIA Tel.: +7 495 960 16 10


A.Koeck@scheuch.com

Scheuch GmbH, Weierfing 68, A-4971 Aurolzmünster, Tel.: +43 77 52 905-0, Fax: -65000, E-Mail: office@scheuch.com

Wir liefern Anlagen
für die Luftreinhaltung

Innovative Luft- und Umwelttechnik im industriellen Bereich ist seit über 50 Jahren die Domäne von Scheuch. Ob Absaugung, Entstaubung, Förderung, Rauchgasreinigung oder Anlagenbau, Scheuch ist Markt- und Kompetenzführer in vielen Bereichen und bietet seinen Kunden anwendungsspezifische und hochwertige Problemlösungen für ihre Luft- und Umweltthemen.